Walser war in Auschwitz – in welcher Funktion?

10 Jun

Laut einem Bericht der Rheinischen Post vom 22. 5. 14 hat sich der Literaturverweser Martin Walser mal wieder öffentlich zu seinem Lieblingsthema Judenvernichtung geäußert. Diesmal aber nicht mit dem gewohnten antisemitischen Zungenschlag, den man aus seinen Reden und Romanen zur Genüge kennt, sondern mit einem Bekenntnis: „Wir alle waren in Auschwitz.“ Da nun nachweislich längst nicht alle Landsleute in Auschwitz beschäftigt waren, kann es sich bei Walsers Statement nur um den Pluralis majestatis handeln. M. a. W.: Walser selbst war in Auschwitz. Darüber würde man gerne mehr erfahren, etwa: in welcher Funktion war Walser dort? Da die Deutschen Sprößlinge aus Nazi-Familien, die noch dazu wie Walser mit einer NSDAP-Mitgliedsnummer ausgestattet waren, nicht als Häftlinge ins KZ zu verfrachten pflegten – auch wenn Walser in seinen die Geschichte fälschenden Romanen genau dies insinuiert -, muß die Vermutung erlaubt sein, dass Walser dort als Scherge seinen Dienst versehen hat. War er etwa an der Rampe bei der Selektion tätig? Oder ging er seinen antisemitischen Neigungen auf dem Appellplatz nach? Oder erwarb er sich in der Schreibstube jenes Sitzfleisch, welches ihm bei seiner späteren Karriere als Schriftsteller noch gute Dienste leisten sollte?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: